support4you
Telefon: +49 7821 997230
Mail: support@ortenau-info.de

Mit einem MES System zur produktiven Fertigung

Ausfall- und Stillstandzeiten zu minimieren, ist ein Kernziel der Fertigungsplanung. Mit einem MES System (Manufacturing Execution System) werden alle Informationen bereitgestellt, die für eine Optimierung der Produktionsabläufe vom Anlegen eines Auftrags bis hin zum fertigen Produkt erforderlich sind.

MES-System ermöglicht schnelle Reaktion auf Veränderungen im Fertigungsablauf

Ein softwaregestütztes MES System liefert in Echtzeit Daten zur Maschinenbelegung, verfügbaren Personalkapazitäten, Material- und Werkzeugverfügbarkeit etc. und ermöglicht so eine schnelle Reaktion auf Veränderungen im Fertigungsablauf. Wesentliche Komponenten dabei sind die Maschinendatenerfassung (MDE), Betriebsdatenerfassung (BDE), Personaldatenerfassung (PDE) sowie die Produktionsfeinplanung etc.

VDI-Richtlinie definiert Aufgaben für das MES System

Die wesentlichen Aufgaben eines MES Systems werden in der Richtlinie VDI 5600 definiert und beschrieben:

1. Feinplanung und Feinsteuerung
2. Betriebsmittelmanagement
3. Materialmanagement
4. Personalmanagement
5. Datenerfassung
6. Leistungsanalyse
7. Qualitätsmanagement
8. Informationsmanagement

Fertigungsoptimierung mit einem MES System in der Praxis

Ortenau-Info implementiert ein Produktionsmanagementsystem im Unternehmen üblicherweise im Rahmen eines Stufenkonzepts.

1. Bestandsaufnahme

Im Rahmen der Bestandsaufnahmen werden die relevanten Daten ermittelt zu:
Anzahl und Typen der Maschinen
Fertigungsstruktur (Fertigungsarten, Fertigungsschritte, Komponentenfertigung
Feststellung der Maschinenanbindung (Netzwerk)
Ziel der Datenerhebung ist die Überprüfung der Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit des Projekts.

2. Workshop mit Kunde

Der Kick-off Workshop dient dem Zweck Ziele, Anforderungen und Rahmenbedingungen zu definieren.

3. Umsetzung eines Pilotprojekts

Vor der Implementierung eines Regelprojekte erfolgt die Durchführung eines Pilotprojekte mit dem Ziel einer „stop/go“-Entscheidung:
nur eine Maschine angebunden
nur Ermittlung von Kennzahlen

4. Realisierung des MES-Vollprojekte

alle Maschinen werden an Netzwerk/Terminal angebunden
Projektierung / Erstellung der Schichtmodelle und Abbildung der Arbeitsaufgaben der Maschinen
Vorbereitung der Kennzahlenberechnung
Erstellung von kundenspezifischen Reports
Einweisung / Einführung in das System

5. Wartung und Betreuung

(ggf. Wartungsvertrag/ Fernwartung)

Ortenau-Info ist Systempartner der Firma GNT Systems, München. Details zu Referenzprojekten und Detailinformationen finden Sie hier:
Fallbeispiel: maxon motor
Infobroschüre: GNT MES System (GNT4U_MES)

Drucken

Referenzen

  • Logo Neugart
  • Logo Opel
  • Logo Rubinmuehle
  • Logo Volkswerft Stralsund
  • Logo Herrenknecht
  • Logo Hartmann
  • Logo Tesa
  • Logo Trimet

Kontakt

Öffnungzeiten:    
Montag - Freitag    8:00 - 16:30 Uhr
    Otto-Hahn-Straße 3
    77948 Friesenheim
Telefon:   +49 (0)7821 / 9972-30
Fax:   +49 (0)7821 / 9972-35

E-Mail: info[at]ortenau-info.de